Bekanntschaften wiesbaden. Kein Baby-Boom nach erstem Corona-Jahr


Nur geringes Plus bei Geburten Kein Baby-Boom in der Corona-Pandemie Ein Baby - oder angesichts der Unwägbarkeiten doch lieber nicht?

In der Corona-Pandemie dürfte eine solche Entscheidung nicht immer leicht sein. Von Oliver Pietschmann, dpa Weniger Freizeitmöglichkeiten, dafür mehr Zeit für traute Zweisamkeit in den heimischen vier Wänden während der Corona-Pandemie?

bekanntschaften wiesbaden

Nachdem die Statistiker also im März ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr registrierten und dies auch mit dem Abflauen der ersten Corona-Welle in einen zeitlichen Zusammenhang stellten, konnte man über einen möglichen Baby-Boom spekulieren.

Geburten-Anstieg nur im März zu beobachten Die jüngsten Zahlen sprechen aber eine andere Sprache.

bekanntschaften wiesbaden

Nach dem ersten Corona-Jahr ist die Anzahl der Geburten in Deutschland von Januar bis Mai nur leicht angewachsen. Mit rund Einen deutlichen Anstieg habe es nur in besagtem März gegeben - mit rund Babys mehr als im Vorjahresmonat.

bekanntschaften wiesbaden

In den übrigen von der Pandemie geprägten Monaten sei die Entwicklung unauffällig gewesen. Die Geburten der ersten fünf Monate dieses Jahres gingen auf Schwangerschaften zurück, die bekanntschaften wiesbaden des ersten Corona-Lockdowns von Ende März bis Anfang Mai sowie in den Sommermonaten begannen - da waren die Beschränkungen von Kontakten weitgehend aufgehoben.

Insgesamt kamen in dem Zeitraum gut Existenzängste und Besinnung auf die Familie Bujard sieht bei der Frage nach einem Kinderwunsch zwei Mechanismen.

bekanntschaften wiesbaden

Einerseits gehe es um mögliche wirtschaftliche Ängste in der Pandemie. Es könne sein, dass sich derzeit diese beiden Mechanismen aufheben.

bekanntschaften wiesbaden

Gesellschaftliche Gruppen seien unterschiedlich betroffen. Es lasse sich daraus nach jetzigem Stand der Dinge kein Zusammenhang mit der Pandemie und den Lockdown-Phasen ableiten. Das sei im Übrigen auch schon an der weitgehend unveränderten Zahl der Schwangeren in der Mutterschaftsvorsorge im Jahr partnervermittlung verordnung gewesen.

Wie Bujard sieht auch Albring zwei Entscheidungsfaktoren bekanntschaften wiesbaden der Familienplanung.

bekanntschaften wiesbaden