Medien treffen der frauen, Herbsttreffen der Medienfrauen


Unterstützung für die nunmehr veröffentlichte Studie kommt von RHI Magnesita, Arbeiterkammer AK und Industriellenvereinigung IVdie mit dem Projekt vor allem zur Bewusstseinsbildung beitragen wollen, um die Zahl der Frauen in Führungsfunktionen zu erhöhen und ihre Chancen weiter zu verbessern. Studienautorin Maria Pernegger: Digitalisierung ist Jahrhundertchance für Gleichberechtigung — Voraussetzung ist, sie wird genützt!

medien treffen der frauen

Die MediaAffairs-Studie bestätigt erneut grobe Schieflagen in der Präsenz von Frauen in entscheidungsrelevanten Positionen der Gesellschaft. Obwohl sich Fortschritte und positive Veränderungen abzeichnen — sei es der historisch höchste Frauenanteil in der Politik oder die Umsetzung einer gesetzlichen Geschlechterquote für Aufsichtsratsposten — schlägt sich das in der vorliegenden Studie zur medialen Sichtbarkeit nur marginal nieder.

medien treffen der frauen

Diese Gelegenheit muss ergriffen werden. In vielen anderen Branchen dagegen sind Frauen im Kontext der Digitalisierung kaum wahrnehmbar, da gebe es laut Pernegger enormen Handlungsbedarf. Das hänge auch damit zusammen, wie über die Problemlagen, Interessen und Bedürfnisse von Frauen berichtet wird — und ob die Politik Handlungen setzt.

  1. Herbsttreffen der Medienfrauen - Übersicht
  2. Medienfrauentreffen – Wikipedia

Oder wird wenig berichtet, weil auf politischer Ebene wenig passiert? Und die Medien müssen Frauen und ihre Lebensrealitäten besser abbilden.

  • Wandern für singles saarland
  • Ziele des Medienfrauentreffens[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Übergeordnetes Ziel der Medienfrauentreffen ist, die Gleichstellung der Frau in den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu thematisieren.

Aus Sicht der Industrie sei es wichtig, mehr Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu motivieren und die enormen beruflichen Chancen im Bereich medien treffen der frauen Digitalisierungen aufzuzeigen. Mit dem modernsten Werk der Feuerfestindustrie im österreichischen Radenthein sowie einem starken Fokus medien treffen der frauen digitale Innovationsprojekte baut RHI Magnesita seine Technologieführerschaft aus.

Medienfrauen vereinigt euch!

Als Industrieunternehmen in einem traditionell sehr männlich geprägten Sektor hat RHI Magnesita sich konkrete Ziele gesetzt, um den Frauenanteil kontinuierlich zu erhöhen. Bis sollen 33 Prozent der Führungspositionen von Frauen besetzt sein. Medien sind gefordert, Frauen in digitalen Berufen vor den Vorhang zu holen, damit sie Vorbilder für Mädchen und junge Frauen sein können.

Doch es blickpunkt bekanntschaften noch sehr viel zu tun. Gerade im digitalen und produzierenden Bereich ist der Frauenanteil viel zu gering.

medien treffen der frauen

Romy-Sophie Katz, Product Owner Digital Initiatives RHI Magnesita, leitet eines der wichtigsten Digitalisierungsprojekte des Technologieführers der Feuerfestbranche. Die jährige gilt als High Potential, und revolutioniert einen Bereich, der bis dato als Männerdomäne galt. Katz entwickelt 3D-Scans, die bei laufendem Betrieb Aggregate im Hochtemperaturbereich permanent scannen, um den Produktionsprozess zu überwachen.

medien treffen der frauen

Ich sehe mich als Teil einer Generation von Frauen, die eine Verantwortung trägt, das zu ändern. Ich wünsche mir, dass auch in anderen Unternehmen jungen Kolleginnen solche Chancen bekommen — und dass Frauen diese Chancen auch ergreifen.

Podiums-Diskussion: WEIBSBILDER. Das Bild der Frau in Medien und Öffentlichkeit